Wohnprojekt Tauwerkquartier Bremen
Wolke 51

Wie wollen wir bauen und finanzieren

Wir wollen ein 3-geschossiges Wohnhaus mit Staffelgeschoss und Keller in Holz-Hybridbauweise im KFW 40+ Standard bauen.

Um kostengünstig und energiesparend zu bauen, werden die Vorteile der verschiedenen Baustoffe wie Holz, Beton, Stahl, Kalksandstein und Trockenbau gezielt eingesetzt und kombiniert.

Aus massiven Baustoffen werden alle tragenden Elemente, wie Wohnungstrennwände und Schallschutzbauteile hergestellt. Die Außenhülle, die die beste Wärmedämmung bieten soll, wird in vorgefertigten Fassadenelementen in Holzrahmenbau ausgeführt. Das Staffelgeschoss wird komplett in Holzrahmenbauweise mit Wohnungstrennwänden aus Trockenbau erstellt, nur die Wände zum Treppenhaus werden aus statischen Gründen aus Massivbauweise gebaut.

Zimmertrennwände sind innerhalb der Wohnungsgrundrisse flexibel planbar. Das ermöglicht es, auf individuelle Wohnwünsche der Baugruppenmitglieder einzugehen.
Das Haus ist so gestaltet, dass wir in abgeschlossenen, barrierefreien Wohnungen leben.
Unser Konzept sieht 12 Wohneinheiten mit unterschiedlichen Wohnungsgrößen vor, unsere gesamte Wohnfläche liegt bei ca. 1.000 qm.
Zusätzlich gibt es Gemeinschaftsräume und einen Garten für alle.

Wir wollen uns auch der gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Ökologisches und umweltverträgliches Bauen gehören ebenso dazu wie der bewusste Umgang mit den Ressourcen unserer Erde.

Hier haben wir mit unseren Fachplanern ein Konzept entwickelt, das in den finanziellen und architektonischen Rahmen passt.
Der Architekt Ronald Kirsch von der PLANGRAD° GmbH betreut das Projekt persönlich. Er verfügt über langjährige Erfahrung in bei der Planung und Realisierung von Wohngebäuden und Wohnprojekten.

Die Kosten liegen bei ca. 2700 – 3300,- €/m² .

Das Grundstück und die Carports sind gekauft. Baubeginn war im Oktober 2019.
Der Einzug ist für das 4.Quartal 2020 geplant


Kapitalaufbau durch gemeinschaftliche Finanzierung

Wir finanzieren unser Projekt gemeinschaftlich. Das bedeutet, dass nicht jedes einzelne Gruppenmitglied ein Darlehen für die Wohnungsfinanzierung aufnehmen muss, sondern unsere Kommanditgesellschaft Darlehensnehmerin ist.

Ein Teil der monatlichen Wohnkosten dient der Tilgung und Verzinsung der Darlehen. Der in den monatlichen Zahlungen enthaltene Anteil für die Tilgung wird dem jeweiligen Gruppenmitglied gutgeschrieben. Je geringer der Eigenkapitalanteil desto höher der Tilgungsanteil pro Monat.

Wir möchten, dass Familien von diesem Konzept profitieren. Unsere Gemeinschaft ermöglicht einen Einstieg auch mit wenig Eigenkapital.

Mehr Informationen geben wir euch gerne nach einer Anfrage über das Interessentenformular.